Kurzdarstellung

Das Betreuungsangebot der Wickerbach-Grundschule richtet sich an alle Kinder der Grundschule.
Etwa 360 Kinder werden an der Grundschule unterrichtet.
Träger der Ganztagsbetreuung ist die Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.
Im Zeitfenster von 11:00 – 17:00 Uhr umfasst das Betreuungsangebot:
•    ein warmes Mittagessen        
•    Hausaufgabenbetreuung
•    Nachmittagsbetreuung in adäquaten Gruppen mit max. 25 Kindern
•    Betreuung in neun Wochen der hessischen Schulferien

Die Eltern haben die Möglichkeit, mit ihrer Modulwahl einen Betreuungsplatz bis 15 Uhr oder bis 17 Uhr an 5 Tagen die Woche zu buchen.

3.1. Betreuungsbausteine
Mittagessen
Das Mittagessen findet in der schuleigenen Mensa statt.
Es wird ein warmes Mittagessen nach dem Cook&Chill Verfahren vom ASB angeboten.
Hausaufgabenbetreuung
Die Hausaufgabenbetreuung findet in den jeweiligen Betreuungsgruppen montags bis donnerstags statt.
Zeitrahmen: 14:00 Uhr – 14:45 Uhr.
Die Kinder werden bei der Erledigung ihrer Aufgaben unterstützt und zum selbstständigen Arbeiten angeleitet.
Nachmittags- und Spätbetreuung
Die Kinder sind Betreuungsgruppen fest zugeordnet und werden dort direkt nach Schulschluss in Empfang genommen.
In den jeweiligen Räumen können die Kinder sich im Freispiel beschäftigen, basteln, malen oder an Kreativ- und Spielangeboten teilnehmen.
Ferienbetreuung
In neun Wochen der hessischen Schulferien wird eine Ferienbetreuung angeboten.
Ein buntes Kreativ-, Sport-, Spiel und Bewegungsprogramm, Wald-Tage und Tagesausflüge werden angeboten.

3.2. Räumlichkeiten
Für die Betreuung der Wickerbach-Grundschule stehen Gruppenräume, Multifunktions-und Fachräume, sowie Klassenräume zur Verfügung, außerdem eine Sporthalle, eine Mensa und der Schulhof.
Die Multifunktionsräume werden gemeinsam von der Schule und Betreuung genutzt.

3.3. Konzept
Die Betreuung arbeitet nach einem halboffenen Konzept und situationsorientiert.
Die Kinder sind einer der Betreuungsgruppen mit festen Ansprechpartnern zugeteilt.
Darüber hinaus haben sie jederzeit die Möglichkeit, Kinder in anderen Gruppen zu besuchen, Kontakte zu intensivieren oder Angebote und Spielmöglichkeiten der anderen Gruppen wahrzunehmen.
Dem selbstbestimmten Spiel der Kinder wird großen Wert beigemessen, als Ausgleich zum durchstrukturierten Unterrichtsablauf.
Um ein gutes Zusammenleben zu fördern und Zeit für Absprachen und Austausch zu haben, werden regelmäßig Kinderrunden durchgeführt.
Transparenz
Unseren Betreuungsalltag machen wir für die Eltern transparent, um die Eltern/Erziehungsberechtigte über den Alltag ihrer Kinder zu informieren und regelmäßig auf dem Laufenden zu halten.
Dies geschieht durch:

3.4. Arbeitsgemeinschaften
Der Förderverein der Wickerbach-Grundschule bietet im Nachmittagsbereich verschiedene Arbeitsgemeinschaften an.
Die Kinder der Betreuung gehen nach Abschluss ihrer AG zurück in die Betreuung oder werden direkt von dort abgeholt.

3.5. Kooperationen
Die Ganztagsbetreuung ist ein ganzheitliches Angebot in enger Kooperation mit der Schule, dem Amt für Soziale Arbeit, dem Förderverein der Wickerbach-Grundschule und der Stadt Wiesbaden.
Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Kooperationspartnern ist un-erlässlich, um eine gut gelingende Zusammenarbeit und einen möglichst guten und qualifizierten Ab¬lauf im Schul- und Betreuungsalltag zu gewährleisten.
Von großer Bedeutung ist außerdem die Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrkräften und an¬deren Mitwirkenden zum Wohle der Kinder und einer guten Entwicklungsförderung der einzelnen Kinder.
 
3.6. Soziales Miteinander
Zum Erlernen sozialer Kommunikationsformen und zur Prävention von Gewalt sind die Mitarbeiter der Betreuung und die Lehrerschaft in Gewalt-Prävention geschult.
Seit dem Schuljahr 2018/19 erhalten Schüler außerdem eine Schulung zum Kinder-Streitschlichter.

Inhaltsübersicht